Sweet Mango Chutney

Sehr lecker zu gegrilltem Lachs, z.B. für Lachsburger: getoastete Burgerbrötchen mit dem Chutney großzügig bestreichen, darauf dann den Lachs mit Salat, Zwiebelnringen Tomaten und Gurken schichten.

Zutaten für 3-4 Marmeladengläser:

  • 2 EL Butterschmalz oder neutrales Pflanzenöl
  • 300 g Zwiebeln
  • zwei Zehen Knoblauch fein gehackt
  • ca. 5 cm Ingwerknolle, geschält und quer zur Faser in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 rote Chilischote in feine Ringe geschnitten
  • 2 Dosen Mangos (je 425 g mit 250 g Einwaage) inkl. Saft
  • 1 frische Mango, am besten nicht zu reif, Fruchtfleisch in kleine Würfel geschnitten
  • 100 ml weißer Balsamico-Essig
  • 1 TL Garam Massala (nicht mehr !)
  • Salz, Pfeffer
  • optional (ich mag das sehr !) 1-2 EL fein gehacktes Korianderkraut

Zubereitung:

  1. Die fein geschnittenen Zwiebeln mit dem Ingwer, Chili und Knoblauch im Fett dünsten bis die Zwiebeln glasig sind.

  2. Die Mangos aus der Dose inkl. Sirup, Garam Massala und den Essig hinzugeben und köcheln lassen bis die Zwiebeln weich sind.

  3. Mit einem Pürrierstab zu Mus pürrieren.

  4. Die frischen Mangowürfel hinzugeben und das ganze ohne Deckel einkochen lassen. Als Spritzschutz-Ersatz eignet sich ein großes Sieb. Gegen Ende neigt das Chutney dazu anzubrennen und muss öfters gerührt werden. Das dauert ca. 15 - 25 Minuten.

  5. Das Korianderkraut (falls gewünscht), 1 TL Salz und etwas Pfeffer unterrühren und für weitere drei Minuten unter ständigem Rühren einkochen. Je nach Geschmack mit mehr Chili abschmecken.

  6. Die Einmachgläser bis knapp unter den Rand füllen, die Deckel fest zuschrauben und auf den Kopf gestellt abkühlen lassen.

    Das Chutney ist nun wie Marmelade für längere Zeit haltbar.

Kommentare